Emotional neutral macht den Unterschied

Im Sport, im Berufsleben und in privaten Lebenssituationen